Mein Studentenmädchen - Die urarchaische Melodie

Seit der Entdeckung der „Archaischen Melodien“ als Ausdruck der Sinnvollen Biologischen Sonderprogramme in der Musik und ihre therapeutische Wirkung wird deutlich, welch komplexer Resonanz-Raum in der Natur vorhanden ist und wirkt. Es zeigt sich, dass Störungen in diesem Klangraum den Verlauf der Sinnvollen Biologischen Sonderprogramme und wahrscheinlich vieler anderer biologischen Vorgänge beeinträchtigen. Der positive Einfluss zur Minderung dieser Störfaktoren durch das Hören der urarchaischen Melodie „Mein Studentenmädchen“ wird am Beispiel vieler Patientenfälle im Buch „Mein Studentenmädchen“ von Dr. Hamer beschrieben.

 

Die urarchaische Melodie kann nicht unsere gesellschaftlichen Verhältnisse verändern und auch nicht die biologischen Konflikte für uns lösen, aber sie kann in den speziellen Fällen der laufenden SBS eine natürliche Optimierung der ablaufenden Vorgänge erreichen. Damit wird dem Menschen eine weitere Möglichkeit eröffnet, die Konflikte grundsätzlich und bewußt zu lösen.


 

 

"Bösartige Krankheiten gibt es gar nicht, genau wie es keine bösartigen Mikroben oder bösartige Krebszellen gibt. Jede vorübergehende scheinbare Störung in der Natur schwingt als Sinnvolles Biologische Sonderprogramm - man könnte auch sagen, als Archaische Melodie - zum Überleben des Patienten. Es sind lauter Überlebensprogramme, die jeweils mit einem DHS (biologischer Konfliktschock) gestartet werden. ... Denn jedes Sinnvolle Biologische Sonderprogramm hat eben seinen Biologischen Sinn."

Dr. Ryke Geerd Hamer   "Mein Studentenmädchen - die urarchaische Zaubermelodie"

 

 

Download
"Mein Studentenmädchen"
msm_432hz.mp3
MP3 Audio Datei 4.9 MB