Das Grundsätzliche

 

 

Es geht darum, dass – als Rahmen dieses Neu-Beginns - ein Raum geschaffen werden muss, d.h. Flächen ausgewiesen werden müssen, in denen nach den Kriterien „das Leben in Fokus“ gelebt werden kann. Das heisst, wirtschaftlicher Wettbewerb, Gewinn-Maximierung, Konkurrenz, Finanzsystem haben darin keinen Platz, das ist ja die Grundlage des derzeitigen „verkehrten“ Systems. Mit der aller ersten Aneignung von Boden wurde der Grundstein gelegt, für dieses zerstörerische Wirtschafts- und Finanzsystems – es basiert auf Raub.

 

 

Eine Möglichkeit - Vision Dorf als Raum zur Selbständigkeit

Unsere Vorstellung einer Menschen-Gemeinschaft aufbauend auf unseren vorliegenden Erkenntnissen und Erfahrungen, „setzen wir um“ in der Vision „Dorf“ .

 

Uns ist bewusst, dass es sich wie eine Utopie ausnimmt – widerspricht dieser Ansatz doch allen inzwischen als „Normal“ angesehenen Grundlagen, z.B. im Mann ist der Krieger angelegt, Krieg, Mord, Vernichtung, Zerstörung ist dem Menschen innewohnend. Wir haben in unserer Zusammenschau nachgewiesen, dass das falsch ist.

Das „Dorf“ baut auf den vorliegenden Erkenntnissen und Erfahrungen auf. Es sind unsere (der Autoren) Erfahrungen, deshalb sind wir so sicher, dass ein „anderes Leben“ möglich ist. 

Einerseits ist es leicht, denn dieses Leben in Einheit, ist ja unsere Natur – andererseits ist es schwer, da die vermeintlich richtigen Weltbilder losgelassen werden müssen – das kann Angst und Panik auslösen.

Unsere Idee ist, wenn es möglich wäre, einmal diesen Ansatz in die Wirklichkeit umzusetzen und sichtbar zu machen, dann könnte es von anderen Menschen leichter aufgenommen werden. Wir stellen uns vor, dass in so einem „Dorf“, Menschen als Gast mitleben könnten, und so diese Art zu leben erfahren könnten.

Wie also sollte so ein Dorf aussehen, welche Voraussetzungen bräuchte es:

 

Wir stellen uns vor, dass es wie ein „schützenswertes Kulturgut behandelt“ werden müsste. Es müssten also die Kriterien des Schutzes eines „Natur- und Kulturerbes“ angelegt werden. Da es eigentlich die ursprüngliche Form des Zusammenlebens der Menschen in vorpatriarchaler Zeit war. Denn um auf diese Weise einen Neu-Beginn zu wagen, braucht es zunächst die finanzielle Unterstützung aus dem derzeitigen System.

Ja, das klingt zunächst unlogisch. Das entspringt aus der gegen die Bio-Logik gerichteten Entwicklung unserer Zivilisation, die dadurch die Räume für eine Entfaltung des Lebens immer umfangreicher beschränkt und vernichtet.

Deshalb bedarf es der vorgeschlagenen Maßnehmen zur Auflösung der Verkehrung.